Willkommen bei Stella in Berlin

Ab 02.11.2020 bis Ende des Monats geschlossen! 

Hygienekonzept

Liebe Gäste,

ab 01.09.2020 dürfen wir erotische Dienstleistungen unter bestimmten Auflagen der aktuellen Infektionsschutzverordnung wieder durchführen.

Mund-Nasenschutz muss die ganze Zeit getragen werden, sowie der Mindestabstand (1,5 Meter) auf den Wegen zum Verrichtungsraum muss eingehalten werden. Wir bitten Sie, am besten telefonisch, ein Termin zu vereinbaren um unnötigen Kontakt zu mehreren Personen zu vermeiden.

Die Damen wechseln nach jedem Gast Ihre Maske. Bei betreten unseren Räumen müssen Sie Ihre Hände desinfizieren – Desinfektionsmittel, Flüssigseife und Einmalhandtücher stehen Ihnen zur Verfügung.

Sie wissen, dass wir schon immer großen Wert auf die Sauberkeit gelegt haben. Unsere Räumlichkeiten, Sanitäreinrichtungen, Türklinken und Handläufe sind regelmäßig gereinigt und desinfiziert. Nach jedem Gast würden alle Räume ausreichend gelüftet. Bettlacken und Unterlagen würden auch nach jedem Gast frisch bezogen.

Weiterhin besteht die Verpflichtung zur Erstellung einer Anwesenheitsdokumentation, welche die Kontakt- und Besuchsdaten der Dienstleistungsnehmenden festhält. Die Dokumentation wird vier Wochen nach dem Besuch vernichtet oder gelöscht!

Bei ersichtlichen Erkältungssymptomen, sind wir leider gezwungen Ihnen abzusagen.

Ihr Schutz vor einer Corona-Infektion ist uns wichtig. Wenn alle diese Regeln einhalten, ist das Risiko einer Ansteckung minimiert. Danke für Ihr Verständnis!

Wer gerne ein Zimmer mieten möchte und dabei das Besondere sucht, ist hier genau richtig. Die Räume sind liebe- und geschmackvoll eingerichtet. Das ganze Ambiente ist großzügig und im mondän-royalistischen Stil gehalten. Viele Spiegel sorgen für die ganz reizvollen Ansichten. Sämtliche Zimmer und sanitären Einrichtungen sind top-gepflegt. Nicht nur die Atmosphäre ist wichtig, sondern auch die Hygiene.

Der gehobene Level der Ausstattung und Einrichtung trägt Teil dazu bei, dass sich die Gäste rundum wohlfühlen und den Service gerne wieder in Anspruch nehmen.

Wir weisen darauf hin, dass der Eintritt sexuelle Dienstleitungen nicht beinhaltet, ebenso nicht die Gewähr, dass es zu sexuellen Dienstleistungen kommt. Sexuelle Dienstleistungen sind alleine mit der Dame, die als selbstständig tätige Unternehmerin und vollkommen unabhängig vom Stella arbeitet, zu vereinbaren. Jegliche Absprachen über die Art der Dienstleistungen und die Höhe der Vergütung sowie die Art der Bezahlung, finden alleine zwischen den Besuchern und den selbständig tätigen Damen statt. Diese Absprachen begründen kein Vertragsverhältnis und keinerlei geschäftliche Beziehungen mit der Stella.

KONDOMPFLICHT

ab 1. Juli 2017

 §32 Absatz 1 ProstSchG

Kunden und Kundinnen von Prostituierten sowie Prostituierte haben dafür Sorge zu tragen, dass beim Geschlechtsverkehr Kondome verwendet werden.

§33 Bußgeldvorschriften

Ordnungswidrig handelt, wer entgegen § 32 Abs. 1 als Kunde oder Kundin nicht dafür Sorge trägt, dass ein Kondom verwendet wird. Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße bis zu fünfzigtausend Euro geahndet werden.

Auszug Gesetzbegründung BT-Drs. 18/8556

Unter Geschlechtsverkehr fallen neben dem vaginalen auch oraler und analer Geschlechtsverkehr. Der Begriff des Kondoms impliziert die Anwendung am Körper des Mannes und zielt in erster Linie auf ein verantwortungsbewusstes Verhalten des Mannes ab. Verstöße gegen die Kondompflicht sind daher für Prostituierte nach dem Gesetz nicht bußgeldbewehrt, jedoch für Kunden.